WAYS, 2018
Facility Way
, 2016/ 2018
Halfway, 2016/2018
Atelier in Garbolzum, 2017
IVO, Fatou..., 2016
Place, Palace, Palazzo, 2015
VENTOUX V, 2014

agora-channel.net, 2014

Delphic raft, 2014
California Calling, 2013 / 2014
channel-tube-tunnel-27092013-06102013, 2013
GODSPEED I-VI, 2013

Depot
, 2010 / 2011 / 2013

070716-090306, 2012

VENTOUX IV, 2012
VENTOUX III, 2012
VENTOUX II, 2011
VENTOUX I, 2011
GODSPEED V
, 2011
GODSPEED IV, 2010
limites
, 2010
Lago
, 2009
Quest - die Suche
, 2009
PLACEBO
, 2009
Parcours
, 2008
GODSPEED III, 2008
GODSPEED II, 2008
GODSPEED I, 2007
ODDS Berlin, 2007
TUNNEL, 2006
ALERT, 2006
MOVIES, 2005
CASINO, 2005
Weltrennen, 2004
UB, 2003
Spielwelt, 2003
Genua, 2002
Flug, 2002
TOK, 2002
Tiere, 2001
TV, 2001
Aetna, 2001
Gulli, 2000
Playland, 2000
WM, 1998
Filmstillarchiv seit 1998

MOVIES

Material: DV - Projektion, zwei Diaprojektionen, Overheadprojektor, CD-Player und Boxen, verschiedene Materialien
Maße: 250 x 300 x 250 cm


Die Installation MOVIES bezieht sich auf den zweiten Akt des traditionellen Dramas der Theater- und Filmdramaturgie.

Die Ausstellungsarchitektur besteht aus einem Gerüst, wie es für Foto- und Filmaufnahmen im Studio benutzt wird und einer großen Treppe, die lose provisorisch aus Styroporplatten zusammengelegt ist.
Die Treppe steht als Symbol des Aufstiegs und des Falls in der Traumlogik..

Eine 40-teilige Diaserie zeigt bekannte Hollywoodschauspieler. Die Hintergründe der Filmstllis wurden verändert, so dass sie nicht mehr genau den Filmen zuzuordnen sind aus denen sie stammen, um den Fokus auf die Mimik
zu lenken.
 
Die Personen wurden nach einem speziellen Gesichtsausdruck ausgewählt, ein Ausdruck zwischen Ahnungslosigkeit, Belanglosigkeit und einer Ahnung ihres bevorstehenden Scheiterns.
Weitere Projektionen sind Bilder einer Pistole, einer Spinne und eines Geldscheinhaufens.
Die Spinne spinnt ihr Netz und ist das Sinnbild für die Intrige.

Der Sound, eine Gewitteraufnahme, verbreitet eine angespannte Stimmung.

Eine weitere Tonebene besteht aus einem Gespräch zwischen drei Personen über die allgemeine Bedeutung von Filmen, "Movies" , in deutscher und englischer  Sprache. Es handelt sich hierbei um ein Foundfootage aus
"Pierrot le Fou" von Godard.

MOVIES, 2005, eher parallell als chronologisch, galerie weisser elefant, Berlin