Atelier in Garbolzum, 2017

Facility Way, 2016

Halfway, 2016

IVO, Fatou..., 2016

Place, Palace, Palazzo, 2015

VENTOUX V, 2015

agora-channel.net, in Zusammenarbeit mit Ingo Rabe, 2014

Delphic Raft, CACT, Thessaloniki, 2014

channel-tube-tunnel-27092013-06102013, Kunstverein Bochum e.V. im Rahmen von BLOWIN' FREE, Emscherkunst.2013

GODSPEED VI, Projektraum Deutscher Künstlerbund, Berlin, 2013

California Calling, 2013/ 2014

070716-090306, 2012, Filmmuseum Fankfurt/ Main

VENTOUX IV, 2012, Schloss Salder

VENTOUX III
, 2012, Bochumer Kunstverein

VENTOUX II, 2011, Dumbo Arts Festivals, Brooklyn, New York

VENTOUX I, 2011, galerie upstairs berlin, Berlin

GODSPEED V, Kunstverein Erfurt, Erfurt, 2011

limites, 2010, in Zusammenarbeit mit Ingo Rabe, Round The Corner, Lissabon

Depot, 2010/ 2013, Städtische Galerie Nordhorn, Kunstmuseum Mülheim,
Kunstraum Bethanien, Berlin

GODSPEED IV, 2010, DISPLAY, Frankfurt am Main

Lago
, 2009, in Zusammenarbeit mit Ingo Rabe, Isola Bella, Italien

Quest - die Suche
, 2009, Kölnischer Kunstverein

PLACEBO, 2009, KV Leverkusen Schloss Morsbroich

Parcours, FLICKA + FURY, 2008, Kunstverein Wolfenbüttel
Parcours, GAZAR, 2008, Kunstverein Wolfenbüttel
Parcours, Circus, 2008, Kunstverein Wolfenbüttel

GODSPEED III, 2008, Parkhaus, Kunsthalle Düsseldorf

GODSPEED II, 2008, Nordlichter, KV Hannover

GODSPEED I, 2007, no Limits, upstairs berlin, Berlin

ODDS Berlin, 2007, Placemakers, Curators without Borders, Berlin

TUNNEL, 2006, Ortstermin, Düsseldorf

ALERT, 2006, up2date, Elektron, Breda, NL

MOVIES, 2005, eher parallel als chronologisch, galerie weißer elefant, Berlin-Mitte

CASINO, 2005, Parkhaus, Düsseldorf

Weltrennen, 2004, Kunstverein Gifhorn 

UB, 2003, Sehnsucht des Kartografen, KV Hannover
                         
Spielwelt, 2003, licht an - licht aus, Meisterschülerausstellung HBK Braunschweig

Genua, 2002, Perspektiven, Kunstverein Hannover

Flug, 2002, NordWestKunst, Kunsthalle Wilhelmshaven

TOK, 2002, Ein Treppenhaus für die Kunst, Niedersächsisches Ministerium Für Wissenschaft und Kultur, Hannover

Tiere, 2001, HBK Braunschweig

TV, 2001

Aetna, 2001, HBK Braunschweig

Gulli, 2000, Scape, Foro Artistico, Hannover

Playland, 2000, HBK Braunschweig

WM 1998, in Zusammenarbeit mit Ingo Rabe, HBK Braunschweig

Filmstillarchiv seit 1998
 
 







UB

courtesy Media Art Sammlung Ingvild Goetz



190 x 360 x 240 cm, 3 DV-Projektionen, 2 Diaprojektionen, verschiedene Materialien

Die Installation UB thematisiert Orientierungslosigkeit unter der Erde in den U-Bahnsystemen in Megastädten wie Tokio oder New York.
Die Skulptur setzt sich aus Leuchtkästen und teilweise mit Folien beklebten Kartonelementen zusammen.
Zwei der Leuchtkästen zeigen Ausschnitte aus U-Bahnplänen und auf der Querseite ist der Leuchtkasten mit den Zeichen einer modifizierten Uhr beklebt.
Im Inneren der Architektur, die nicht begehbar, sondern nur durch verschiedene Durchlässe einsehbar ist, sind fünf Projektionen zu sehen. Bilder aus gängigen Spielfilmen sind mit Realaufnahmen aus Tokio, Seoul, Berlin und New York verflochten, so dass sich die Orientierungslosigkeit in der nur scheinbaren Wiedererkennbarkeit der Bilder spiegelt.
"U-Bahnsysteme der Megastädte sind einerseits Orte der einfachsten Orientierung weltweit, andererseits sind sie aber auch Orte der größten Orientierungslosigkeit. Der Teilnehmer verlässt sich vollständig auf die Pläne und Zeichen, um sich sinnvoll fortzubewegen, gleichzeitig hebelt das System die Orientierung der Sinnesorgane aus."
Christine Schulz
Gezeigt
- in der Ausstellung Die Sehnsucht des Kartografen
kuratiert von Stephan Berg und Martin Engler
Teilnehmende KünstlerInnen und Künstler: Franz Ackermann, Chantal Akerman, Stefan Altenburger, Atlas Group/Walid Raad, Susanne Brügger, Arnold Dreyblatt, finger/evolutionäre zellen, Galerie für Landschaftskunst, Hlynur Hallsson, Stephan Huber, Alfredo Jaar, Christoph Keller, Hendrikje Kühne/Beat Klein, Hiroyuki Masuyama, Christiane Möbus, Michael Müller, Peter Piller, Alexander Roob, Richard Schindler, Christine Schulz, Monica Studer/Christoph van den Berg, Heike Weber
- in der Ausstellung fast forward 2 / The Power of Motion / Media Art Sammlung Goetz, ZKM
Beteiligte Künstlerinnen und Künstler: u.a. AES+F, Francis Alÿs, Janine Antoni, Matthew Barney, Ulla von Brandenburg, Christoph Brech, Ergin Cavusoglu, Paul Chan, David Claerbout, Nathalie Djurberg, Stan Douglas, Juan Manuel Echavarría, Dominique Gonzalez-Foerster, Rodney Graham, Isaac Julien, Jesper Just, Mike Kelley, Kimsooja, Jochen Kuhn, Oscar Muñoz, Marcel Odenbach, Hans Op de Beeck, Ulrike Ottinger, Mary Reid Kelley, Robin Rhode, Julian Rosefeldt, Aïda Ruilova, Wilhelm Sasnal, Christine Schulz, Laurie Simmons, Frank Stürmer, Fiona Tan,
Ryan Trecartin, Yang Fudong, Zhao Liang